Ladeinfrastruktur in Tiefgarage

GEIG war gestern, HEIMLADEN ist für morgen

Wie Heimladen das GEIG in Mehrfamilienhäusern einen schritt weiterdenkt

Das GEIG (Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz) spielt eine bedeutende Rolle für die Immobilienbranche, indem es den Ausbau von Ladeinfrastruktur in Immobilien vorantreibt und damit zu einer nachhaltigen Mobilität beiträgt. Und HEIMLADEN geht direkt noch einen Schritt weiter und bietet nicht nur eine intelligente Ladeinfrastruktur für Mehrfamilienhäuser und Büroimmobilien, sondern macht diese auch zukunftsfähig und skalierbar. So wird ein einfacher Zugang zu nachhaltiger Mobilität ermöglicht, der Übergang zu einer nachhaltigen Zukunft unterstützt und ein Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele geleistet, wie es auch das GEIG vorgibt. 

 

Immobilien und Elektromobilität müssen gemeinsam gedacht werden

Der Branchenbericht des GdW (Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.) berichtet in seiner Studie “Wohntrends 2040” darüber, wie in der Zukunft gelebt und gewohnt werden wird. Neben Transparenz in Bezug auf Umweltauswirkungen stellt die Studie die Relevanz von Energieeffizienz, erneuerbaren Energien und Maßnahmen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks heraus. Als Konsequenz werden sich auch die Anforderungen an Wohnungsunternehmen und die Immobilienwirtschaft weiter erhöhen. Eine Möglichkeit hier anzuknüpfen ist die Elektromobilität als nachhaltige Alternative zu Verbrennungsmotoren. Und dass hier bereits viel passiert, zeigen auch die Statistiken der zugelassenen Elektrofahrzeugen, die sich rasant nach oben entwickeln (Quellen: BDEW, BNA, Statista). Und mit dem zunehmenden Aufkommen von Elektrofahrzeugen gewinnt auch die Ladeinfrastruktur in Mehrfamilienhäusern und Bürogebäuden an Bedeutung. Dessen Relevanz hat auch die Bundesregierung erkannt und dazu ein Gesetz erlassen. Das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (kurz GEIG) trägt dazu bei, den Ausbau von Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in Gebäuden voranzutreiben und eine nachhaltige Mobilität zu fördern.

Darstellung GEIG

Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (kurz: GEIG) im Mehrfamilienhaus

In Bezug auf die Immobilienbranche spielt das GEIG eine wichtige Rolle. Das Gesetz mit dem langen Namen folgt den geltenden Gebäuderichtlinien der EU. In neu errichteten Wohngebäuden, die mehr als fünf Stellplätze haben, müssen nun mindestens Leerrohre für die Verkabelung von Ladestationen an jedem Stellplatz vorbereitet werden. So wird der Weg dafür geebnet, dass die spätere Installation von Ladestationen in Gebäuden kostengünstiger umgesetzt werden kann. Die Pflicht gilt für Neubauten sowie für Renovierungen von Gebäuden, die den Parkplatz oder die elektrische Infrastruktur des Gebäudes umfassen. Bei Nichtwohngebäuden, die über mehr als sechs Stellplätze verfügen, muss jeder dritte Stellplatz mit der Leitungsinfrastruktur für Elektromobilität ausgestattet werden und zusätzlich mindestens ein Ladepunkt errichtet werden.
Anfoderungen GEIG Wohngebäude

GEIG war gestern, HEIMLADEN ist für morgen! 

GEIG macht den ersten Schritt in die richtige Richtung, HEIMLADEN denkt noch einen großen Schritt weiter. Für eine zukunftsfähige Ladelösung und die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt an vielen Stellplätzen gleichzeitig zu laden, werden bei unserer Ladelösung alle Stellplätze elektrisch erschlossen. Bei Bedarf kann dann ein Wallbox-Abo abgeschlossen, ohne erneute Bauarbeiten die Ladeeinheit ergänzt und bequem am eigenen Stellplatz geladen werden. Damit ist unsere Lösung von Grund auf so konzipiert, dass sie mit dem Bedarf der Nutzer:innen wachsen kann. Und das geht sogar bei über 50% geringeren Investitionskosten im Vergleich zu klassischen Ladekonzepten. Möglich wird dies durch eine standardisierte Ladelösung und unserem Wallbox-Abo-Konzept. Hinzu kommt, dass die Immobilie damit deutlich an Wert gewinnt, die ESG-Zertifizierung verbessert und eine höhere Attraktivität bei der Vermarktung erhält.

Ein Win-Win für alle Beteiligten (Immobilienunternehmen, Mieter*innen und zukünftige Generationen): schließlich wird durch den Ausbau von Ladeinfrastruktur in Immobilien ein Mehrwert für potenzielle Mieter*innen oder Käufer*innen geschaffen, die Immobilie aufgewertet und im Kleinen ein Schritt in Richtung der Erreichung von Klimaschutzzielen gegangen.

Projekt Düsseldorf

Coming Soon Düsseldorf

Dass diese Vorteile auch in der Praxis relevant sind und umgesetzt werden, zeigt eines unserer zukünftigen Projekte mit der ImmoSubstanz Sohn GmbH & Co. KG. Hierbei handelt es sich um ein Neubauprojekt mit Tiefgarage in Düsseldorf. Das Mehrfamilienhaus soll Ende des Jahres fertiggestellt werden. Dabei werden alle rund 70 Stellplätze in der Tiefgarage mit HEIMLADEN-Ladeinfrastruktur ausgestattet und für das Laden vorbereitet.

Auch hier wurde direkt weiter gedacht, anstatt sich auf die Mindestanforderungen, die das GEIG für das Mehrfamilienhaus definiert, zu beschränken. Es wurden alle Stellplätze erschlossen und technisch so vorbereitet, dass bei Bedarf ohne erneute Bauarbeiten mit wenig Aufwand direkt losgeladen werden kann. Ganz nach dem Motto: GEIG war gestern, HEIMLADEN ist für morgen! 

Unsere Vision bei HEIMLADEN ist es, eine Welt zu schaffen, in der erneuerbare Energien der Antrieb für sämtliche Mobilität des Menschen sind. Wir wollen daher den Übergang zu nachhaltiger Mobilität beschleunigen, indem wir den Zugang so einfach wie möglich gestalten. Das ermöglichen wir, indem wir als Full-Service-Anbieter für Ladeinfrastruktur speziell für Immobilienunternehmen agieren. Wir kennen nicht nur die Probleme, die für Immobilienpartner immer wieder auftreten, sondern halten direkt die Lösungen bereit.

Weitere Beiträge

OBEN

Wallbox Support

Wie können Wir Ihnen Helfen

Haben Sie Fragen oder Probleme mit Ihrer HEIMLADEN Wallbox? Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus. Unser Support Team meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen.